Entrechten, Destabilisieren, gefügig machen – Wolfgang Schäuble: „Wir brauchen in Europa den totalen Zusammenbruch.“

Wolfgang Schäuble, damals Bundesminister der Finanzen im Kabinett Merkel, sagte 2011 in der New York Times:

„Wir brauchen in Europa den totalen Zusammenbruch um eine neue Ordnung aufzubauen. Unruhen sind kein Hindernis sondern eine absolute Notwendigkeit“.

Er meinte damit wohl die „Neue Weltordnung- den Great Reset“, unsere Zukunft, die jetzt begonnen hat und Gestalt annimmt. 

Die meisten Menschen schalten sofort ab, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Aus verständlichen Gründen. Sie ist unglaublich und knallhart.

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wird im Allgemeinen vom Establishment als Waffe benutzt, um jeden, der obrigkeitsstaatliches Handeln in Zweifel zieht, als Wirrkopf verunglimpfen zu können.

Ich habe mir die Frage gestellt, ob es tatsächlich eine kleine Gruppe von sehr reichen Menschen gibt, die eine neue Weltordnung (NWO) plant oder gehört die NWO in den Bereich der „Verschwörungstheorien“? Vorab gibt es sie, die sehr, sehr Reichen und sie planen die NWO und arbeiten schon seit vielen Jahren daran, selbige umzusetzen.

Die Planer der NWO arbeiten verdeckt und unsichtbar hinter den Kulissen der Weltbühne. Auf der Bühne des Welttheaters arbeiten ihre Angestellten. Eine Aufgabe der Angestellten ist es, den Völkern zu erklären, dass alles, was sie tun, die Menschen glücklich macht. Aus diesem Grund leben auf der Welt 8 Milliarden glückliche Menschen. Eine verschwindend kleine Anzahl von Menschen aber, ist einfach nicht glücklich zu machen. Die Unglücklichen haben sich bei Vollmond und reichlichem Drogenkonsum zusammengesetzt, um eine Theorie zu entwickeln, die da besagt, dass es steinreiche Familiendynastien gibt, die eine neue Weltordnung planen und umsetzen. Dummerweise haben die Unglücklichen den Plan der reichen globalen Elite ins Netz gestellt und viele Bücher geschrieben, die von dieser geplanten neuen Weltordnung berichten.

Das passt den Dynastien gar nicht und sie haben ihren Angestellten den Auftrag erteilt, Opposition und aufkeimenden Widerstand aus dem Weg zu räumen. Die Angestellten erklären nun über die kontrollierten Medien, dass die Wirrköpfe psychisch krank sind und in ihrem Wahn eine Verschwörungstheorie entwickelt haben, die fernab jeder Realität ist. Wer die offiziellen Regierungserklärungen in Zweifel zieht, bekommt nun die geballte Macht des Kapitals zu spüren. In aller Öffentlichkeit wird die Opposition verunglimpft, stigmatisiert und eingesperrt.

Zahlreiche Beispiele aus der Geschichte aber belegen, dass diese „Verschwörungstheorien“ sich bewahrheitet haben. Ich will mich auf drei Theorien beschränken.

  1. „Verschörungstheorie“ Gladio:

Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeiteten die CIA, der britische Geheimdienst und die Nato, im Rahmen der Operation Gladio eng zusammen. Es wurden paramilitärische Einheiten aufgebaut, die im Falle eines Angriffs des Warschauer Paktes auf Westeuropa, im Rücken des Gegners operieren und kämpfen sollten. Gladio aber entwickelte sich zu einem verdeckten Terrornetzwerk aus rechtsgerichteten Milizen, Kreisen des organisierten Verbrechens, Provokateuren und kleinen paramilitärischen Zellen. Das Netzwerk Gladio existierte in Frankreich, Belgien, Dänemark, Niederlande, Norwegen, Schweiz und Deutschland. Aufgaben und Ziele bestanden darin, die Bevölkerungen mit Terroranschlägen zu überziehen und an den Tatorten Spuren zu hinterlassen (!!NSU!!), die zu linken marxistischen Gruppen führen. Die Linke Opposition sollte ausgeschaltet werden, damit bestimmte wirtschaftsorientierte Parteien gewählt wurden, um mehr Macht und Einfluss zu bekommen.

Gladio verübte 1980 einen Bombenanschlag auf dem BHF in Bologna mit 85 Toten. Verantwortlich gemacht wurden die Roten Brigaden. Später stellte sich heraus, dass die faschistische italienische Geheimpolizei und der Chef der Freimaurerloge „Propaganda Due“ im Hintergrund den Anschlag koordiniert hatten.

Ein weiterer Anschlag ist das Blutbad auf dem Münchner Oktoberfest von 1982. Auch hier wurden linke Oppositionelle für das Attentat verantwortlich gemacht. Erst in den letzten Jahren stellte sich heraus, dass die faschistische Organisation Gladio dahinter steckte.

Diese politische Logik steckt hinter allen Massakern und Bombenanschlägen, die nicht verfolgt und bestraft werden, denn der Staat kann sich ja nicht selbst bestrafen oder für Straftaten die Verantwortung übernehmen (!!NSU!!).

Auf die vielen Terroranschläge in den anderen Ländern gehe ich jetzt nicht ein.

  1. „Verschwörungstheorie“ Tabakindustrie

Die Wirrköpfe behaupteten viele Jahrzehnte lang, dass die Tabakindustrie abhängigmachende Suchtstoffe beimengen würde, um so höhere Profite zu erzielen. Die Wirrköpfe, die das behaupteten, fanden sich in der Psychiatrie wieder und ihre Existenzen wurden zerstört. Viele Jahre später brachte ein Manager aus der Tabakindustrie die Wahrheit ans Tageslicht. Geändert hat sich trotz Wahrheit aber nichts. Die Suchtstoffe werden weiter beigemengt.

  1. „Verschwörungstheorie“ Massenüberwachung der NSA

In den 90er Jahren gab es viele Aktivisten, die vor der NSA gewarnt hatten und Beweise lieferten, dass die NSA schon damals mit dem Echelon-Programmen weltweit sämtliche elektronische Kommunikation abgefangen hat. Unterstützt wurden sie von England. Die Aktivisten wurden von den Angestellten (s.o.) als paranoide Verschwörungstheoretiker abgetan und stigmatisiert. Ihr normales Leben war damit beendet.

20 Jahre später kam Edward Snowden und brachte die Wahrheit ans Tageslicht. Den Rest kennen wir.

Ich habe in einem seriösen wissenschaftlichen Magazin gelesen, dass der größte Teil der angeblichen Verschwörungstheorien sich oft erst nach vielen Jahren bewahrheitet hat.

Strategien der neuen Weltordnung: Entrechten, destabilisieren, gefügig machen

Wer nicht nur Fußball, Boulevardtalkshows und die Werbenachrichten (heute, Tagesschau usw.) für die NWO, in den öffentlich rechtlichen und privaten Sendern schaut, wird sicherlich festgestellt haben, dass die Welt brennt. Proteste, Krawalle und Bürgerkriege nehmen weltweit zu. Die Auseinandersetzungen sind von der oben angesprochenen kleinen Gruppe der Superreichen geplant, zum Teil schon umgesetzt und gewollt. Das Ziel: Die neue Weltordnung.

Die Ostkurve Europas brennt schon. Das reicht aber noch nicht. Europa soll komplett brennen. Der letzte Schritt und der finale Todesstoß wird der allumfassende geplante Finanzcrash sein, der jetzt mit der Inflation eingeleitet wird.

Schäuble sagte 2011 in der New York Times sinngemäß:

„Wir brauchen in Europa den totalen Zusammenbruch, um eine neue Ordnung (NWO) aufzubauen. Unruhen sind kein Hindernis, sondern eine absolute Notwendigkeit“.

Von David Rockefeller ist dieses Zitat bekannt:

„Alles, was wir brauchen, ist eine große Krise und die Nationen akzeptieren die neue Weltordnung.“

Henry Kissinger hat sich ähnlich geäußert.

Instrumente der Strategie:

Entrechtung der Bürger (Agenda 2010), Niedriglohnsektor für alle Europäer, Zerstörung des solidarischen Gesundheitssystems, neoliberaler Ideologiewechsel im Bildungssystem, Einschränkung des Bargeldverkehrs und Destabilisierung der Gesellschaften durch Umverteilung und durch Zuwanderung von Muslimen. Plötzlich gehört der Islam zu Deutschland und Pegida und andere rechtsorientierte Gruppierungen (AFD?) sind eine Schande für Deutschland.

Dazu gehören auch gezielte politische Strategien. Zwei davon will ich nennen.

  1. „Deutschland und Europa sind reich“, sagen sie uns.

Stimmt nicht, es müsste heißen, ein paar wenige sind reich und sind seit Schröder + Fischer, den Erfindern der Umverteilung, immer reicher geworden. Deutschland und Europa sind tatsächlich aber total überschuldet und leben schon seit vielen Jahren nur noch von gedrucktem Fiatgeld, welches keinen Wert hat. Das Ziel ist eine Hyperinflation. Das Brot wird demnächst 1.000.000 Euro kosten. Das gab es schon mal, ist erst 100 Jahre her.

  1. „Deutschland braucht Zuwanderung und Facharbeiter, ansonsten bricht das Rentensystem zusammen.“

Stimmt nicht. Das Rentensystem wird zusammenbrechen, da es keine Einzahler gibt. Die Arbeitgeber sind gerade dabei, ihren Anteil an der Rente noch weiter zu reduzieren, um ihn letztlich komplett abzuschaffen.

Fünf Millionen Staatsbedienstete zahlen überhaupt keinen Pfennig in die Rentenkasse. Anwälte, Architekten und alle Freiberufler zahlen ebenfalls keine Beiträge in die staatliche Rentekasse.

Die Beitragszahlungen der 7-8 Millionen deutschen Arbeitslosen sind gleich Null. Das haben die Erfinder der Armut Schröder + Fischer so gewollt. Arbeitslose, die einen temporären 450 Euro- Job haben, können freiwillig ein paar Cent einzahlen, die aber nicht der Rede wert sind. Ausgerechnet wurde, nach 10 Jahren Arbeit im Niedriglohnsektor, liegt die Rentenerwartung zwischen 25 und 50 Euro.

Weitere 3- 4 Millionen Aufstocker zahlen ebenfalls nur Centbeträge ein. Die Altersarmut wartet auf uns. Die Zuwanderung kostet derzeit jährlich nur ca. 100 Milliarden Euro, tatsächlich wird es sehr viel mehr sein. Die hochintelligenten Facharbeiter aus nah und fern, die noch mit Fingerabdruck unterschreiben und zwischen Gut und Böse nicht unterscheiden können, werden viele Monate und Jahre durchgefüttert, um dann im Niedriglohnsektor zu landen. Zuwanderer sind weder finanziell noch kulturell eine Bereicherung für unser Land. Im Gegenteil, sie sind eine absolute Belastung und darüber hinaus eine explosive Bedrohung für das deutsche und europäische Volk.

Selbst die verlorenen Seelen im Niedriglohnsektor und Hartz 4- Almosenbezug, leiden mittlerweile an der Wahnvorstellung, dass es ihnen gut geht, obwohl sie 10 Tage im Monat Hunger leiden.

Deutschland wurde von Klaus Kleber und Gundula Gause besoffen gequatscht. Am Ende erwarten uns die Totalüberwachung und eine Wirtschafts- und Finanzdiktatur, und das in Europa, dem angeblichen Paradies für alle.

Das Ganze nennt sich dann die neue Weltordnung, in der nach Klaus Schwab niemand mehr etwas besitzen wird. Acht Milliarden Menschen bzw. nach der Depopulation vier Milliarden Menschen, werden in wenigen Jahren vor Glückseeligkeit kaum noch laufen können.

3 Gedanken zu „Entrechten, Destabilisieren, gefügig machen – Wolfgang Schäuble: „Wir brauchen in Europa den totalen Zusammenbruch.“

    1. linda levante Autor

      Den Bezug zu Gladio haben Sie hergestellt. Die NSU-Geschichte ist vergleichbar mit dem Anschlag auf das Münchner Oktoberfest. In beiden Fällen gibt es Hintermänner.
      Was die NSU anbetrifft, maße ich mir nicht an, die Wahrheit zu kennen. Sie kennen sie ja, das ist die Hauptsache. Dass an der ganzen Geschichte etwas nicht stimmen kann, leite ich lediglich davon ab, dass zur gleichen Zeit als die Morde in Deutschland passierten, in der Türkei Verwandte der Opfer getötet wurden. Das deutet alles darauf hin, dass der türkische Geheimdienst am Werk war, vielleicht waren einige Opfer auch Kurden, die Erdogan gar nicht mag. 
      Die offizielle Version der sog. „Döner Morde“, kommt mir ziemlich dürftig vor. 

      Gefällt mir

      Antwort
  1. Pingback: Entrechten, Destabilisieren, gefügig machen – Wolfgang Schäuble: „Wir brauchen in Europa den totalen Zusammenbruch.“ — Lindas Einblick | German Media Watch BLOG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s