Die Pandemie-Treiber

Das Rätselraten um die Pandemie-Treiber geht in die nächste Runde. Was uns als evidenzbasierte Wissenschaft verkauft wird, ist nicht mehr als der gescheiterte Versuch die „Ware“ zum Endverbraucher zu bringen, und mal wieder richtig Kasse zu machen. Diesmal nicht national, auch nicht kontinental, sondern global.

Die Marketing- und Verkaufsstrategien der Pandemie-Manager, erreichen jedoch nicht alle Bürger. Der Anteil der Ungeimpften in der Bevölkerung, liegt in etwa  bei 33 %. Sobald aber der eiweiß-basierte Impfstoff da sein wird, wird sich auch die Anzahl der Ungeimpften deutlich verringern.

Man muss nicht unbedingt einen IQ von 160 haben, um feststellen zu können, dass die Ausgangssituation in 2020, und die Fülle der umgesetzten Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 zu nichts geführt haben, weltweit übrigens, außer in Kenia, dort sind nur 4 % der Bevölkerung geimpft, kaum einer trägt Maske, desinfiziert sich die Hände oder hält Abstand. Kaum einer ist krank und die Betten sind leer, und das jetzt schon seit 2 Jahren.

Die Rätselrater

Die Prognosen der wissenschaftlichen Rätselrater hingegen, hörten sich damals anders an. Sie prophezeiten den Afrikanern den sicheren Abgesang, läuteten schon die Totenglocken, und sammelten kräftig über die Schlepperorganisation „Deutsches Rotes Kreuz, UNICEF, Diakonie, Ärzte ohne Grenzen, usw..,“ Geld ein, um die teuren Luxusvillen und das Luxusleben der CEOs auf Jahre hinaus zu sichern.  

Immunologische Grundgesetze

Jeder von uns kennt sie, sogar unsere Kids kennen sie, unsere evidenzbasierten und hochdekorierten Rätselrater kennen die immunologischen Grundgesetze offensichtlich nicht. Zwei Jahre „Pandemie“ plus „Management“ plus „Maßnahmen“,  ergeben derzeit mehr als 50.000 Infizierte pro Tag, 100.000 registrierte Tote, ohne die Dunkelziffer, die weitaus höher ist, zerstörte Existenzen, und eine epidemische, potenziell wachsende Armut, die nicht vergessen werden darf. Die Zunahme der psychischen Erkrankungen, ist auch nicht mehr von der Hand zu weisen.

Das immunologische Grundgesetz ist ganz einfach. Die beste Waffe gegen infektiöse Viren, ist ein intaktes Immunsystem, da geben mir die Rätselrater sogar recht. Um ein widerstandsfähiges Immunsystem zu erhalten, oder um es wieder zurückzubekommen, ist eine gesunde Ernährung unabdingbar, nur, das ist Theorie, in der Praxis finden wir aber kaum noch gesunde Lebensmittel. Betritt man ein Lebensmittelgeschäft, steht man inmitten einer chemischen Müllhalde. Das ist keine Übertreibung, sondern Tatsache.

Die wichtigste Voraussetzung, um in den Besitz gesunder Lebensmittel zu gelangen, ist eine Tasche voller Geld. Die meisten von uns, haben die Taschen aber nicht voll Geld, wie unsere privilegierten Rätselrater und sonstigen Parasiten, die an uns kleben, uns aussaugen und uns von morgens bis abends mit ihren abstrusen, evidenzbasierten Klamauk nicht nur nerven, sondern auch noch die Frechheit besitzen, ihr multiples Versagen den Ungeimpften, und der Delta-Variante in die Schuhe zu schieben.

Nur wenige, finanziell privilegierte, haben die Möglichkeiten, sich gesund ernähren zu können, die anderen müssen Glyphosat kaufen und essen. Das ist Deutschland im Jahre 2021 anno Merkel, Migration und Pandemie.

Zum immunologischen Grundgesetz gehören auch frische Luft und sportliche Aktivitäten, sowie der Kontakt mit anderen Menschen. Der Verzicht auf allzu viel Alkohol, Nikotin und andere Drogen, hilft auch dabei, unser Immunsystem zu stärken.

Diese einfachen Erkenntnisse der Wissenschaft, wurden von „unseren Experten“ mit den Hygiene-Regeln, den Kontaktverboten, den Ausgangssperren, dem ständigen Hände desinfizieren, Abstand halten, den sich ständig wiederholenden Lockdowns außer Kraft gesetzt.

Jetzt wundern sich alle, warum die infizierten Zahlen zunehmen, die Intensivstationen wieder voller werden, und die Todesrate ansteigt.  Das ist doch kein Wunder, sondern die Folge der ergriffenen Maßnahmen. Zwei Jahre Maske tragen, zzgl. der anderen erwähnten Maßnahmen, haben das Immunsystem zum Erliegen gebracht. Kein Wunder, dass die Intensivstationen wieder voller werden.

Letzter Ausweg – vertuschen –

Dass sich die Reichen untereinander schützen, ist kein Geheimnis, dass sie keine Verantwortung übernehmen auch. Sie haben die „White Card“. Ihr Handeln bleibt unbestraft.

Eine „Kontrollgruppe“ der Ungeimpften, darf es nicht geben. Die Beweise für die durchgeführten, desaströsen Maßnahmen, anhand von Ungeimpften, denen es genauso schlecht oder gut geht, wie den Geimpften, sind nicht hinzunehmen. Wissenschaftler, Medien und Politiker, wären bis auf die Knochen blamiert.  

Jetzt beginnt die Zeit der Vertuschung. Gerade in den letzten Tagen ist mir in den Medien zum Thema „Pandemie“ aufgefallen, dass die Argumente der Rätselrater immer abstruser und verworrener werden.

Das RKI löscht am laufenden Band publizierte Prognosen, scheut sich auch nicht davor, Bulletins ganz aus dem Netz zu nehmen, geht immer noch nicht auf die Rolle der Migranten in Sachen Covid-19 ein, und hat nichts Besseres zu tun, als den Ungeimpften die Schuld zuzuschieben.

Zum Schluss:

Die Pandemie-Treiber sind übrigens die Gleichen, die im nächsten Corona-Jahr den Muezzin fünfmal am Tag in Köln schreien lassen wollen, auf Betreiben der DITIB.

Deutschland ist ein Totalschaden.

2 Gedanken zu „Die Pandemie-Treiber

  1. Pingback: Die Pandemie-Treiber — Lindas Einblick | German Media Watch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s