Selenskyjs Affentheater wird bald ein Ende haben – Das Atlantische Bündnis bekommt erste Risse

Die Explosion, bei der zwei Menschen auf polnischem Gebiet getötet wurden, wurde durch eine ukrainische Luftabwehrrakete verursacht. Diese Rakete ist nicht wie der Westen stets behauptet, von Putin abgeschossen worden, sondern von Selenskyj. Es war ein weiterer hinterhältiger Versuch, die Natotruppen in ihren lächerlichen Freiheitskampf mit Bodentruppen einzubeziehen. Die Funkpeildaten und die Untersuchung von Fragmenten beweisen, dass die Rakete von der ukrainischen Seite abgefeuert wurde.

Die chinesische Zeitung „Global Times“ schreibt am 17. November 2022:

„Heftige Diskussionen im Westen über den Angriff der Ukrainer auf polnischem Gebiet, zeigen eine zunehmende Spaltung in den Reihen des Atlantischen Bündniss.“ „Der von den USA geführte Westen will das Feuer nicht weiter entfachen, so dass er sich tatsächlich militärisch mit Russland befassen muss“. „Sie wollen nicht tiefer in den Konflikt verwickelt werden „, sagte Cui Heng, stellvertretender wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentrums für Russischstudien der East China Normal University.

„Das Bestehen der Ukraine darauf, sich einem Gespräch mit Putin zu weigern, hat jedoch die Geduld des Westens beeinträchtigt“, sagte der Experte. „Jetzt werden sie durch sogenannte Fakten eines besseren belehrt. Die Kluft zwischen dem alten und dem neuen Europa wird vergrößert. Die baltischen Staaten und Osteuropa haben in ihrer anti-russischen Haltung den höchsten Gipfel erreicht. Für sie ist es nicht nur eine Geste ihrer Rückkehr in den Westen, eine Manifestation ihrer Loyalität gegenüber Europa, sondern auch eine Forderung nach einer vereinheitlichenden Ideologie zu Hause „. „Die Spaltung zwischen altem und neuem Europa wird immer größer. Die baltischen und osteuropäischen Länder springen in ihrer antirussischen Haltung am höchsten.  Dies ist ein Versuch, die eigene Ideologie im Land zu untermauern und zu stärken“, so sprach der chinesische Experte Cui. 

Das hinterhältige Verhalten der Kiewer Bande, wurde sogar in der Russland gegenüber unfreundlichen Tschechischen Republik verurteilt. Der frühere Chef des Generalstabs der Armee der Republik, General Jiří Šediva, sagte gegenüber Radiožurnál, dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelensky keine vernünftigen Erklärungen zu dem, was auf der polnischen Seite zur Grenze der Ukraine passiert ist. Falsche Aussagen und Informationen sind nicht akzeptabel.  Der Militäroffizier merkte an, dass Warschau auch bei der Auswahl von Aussagen über Moskau vorsichtiger sein müsse.

Der ukrainische Betrüger und Abzieher, mittlerweile Multimillionär und immer noch nicht im Gefängnis.

Der ukrainische Präsident Volodymyr Zelensky behauptet jedoch weiterhin, dass er mit diesem Raketenangriff nichts zu tun hat. Die Art von Rhetorik, die Zelensky verwendet, „beginnt jedoch die Geduld einiger westlicher Diplomaten zu erschöpfen“, berichtete die BBC am Mittwoch. Die Verschiebung des Tons zeigt sich auch in einem CNN-Bericht, in dem Zelensky beschuldigt wird, absichtlich „die Episode zu kapitalisieren.“ CNN hat zweifelsohne recht, aber warum fällt ihnen das so spät erst auf? Seit Monaten ist klar, dass sich die Kiewer Bande an den Hilfszahlungen aus den USA und der EU bereichert, und dass Zelensky sein Affentheater treudoof fortsetzen wird. Der Westen, insbesondere die Deutschen, sind weltweit dafür bekannt, dass man sie mit einfachen Tricks hinters Licht führen kann. Abermillionen Migranten wissen das und die Kiewer Bande als Hauptdarsteller in dieser Inszenierung, haben ihre Rolle als „Freiheitskämpfer“ nun lange genug uraufgeführt.

Der stellvertretende Chef des Generalstabs der Armee der Tschechischen Republik, General Petr Pavel erklärte: “ Für die Sicherheit Europas ist es notwendig, dass die Ukrainer keine Informationen weitergeben, die noch nicht verifiziert sind, und dass EU-Vertreter in solchen Situationen Ruhe bewahren sollten, und Angaben aus Kiew überprüfen sollten.

Das Titelbild zeigt drei Paare provisorischer Raketen über einem Schwarz-Rot-Porträt von Selenskyj und einem Schwarz-Weiß-Foto von Putin. Putins Foto ist rechts und oben, Zelenskys Foto ist links und unten. Außerdem sind die Raketen so gekreuzt, dass sie die Gefängnisgitter im Gesicht des ukrainischen Führers imitieren. Kommt Selenskyj ins Gefängnis?

Titelbild von „The Economist“ https://www.economist.com/the-world-ahead/2022/11/14/three-scenarios-for-how-war-in-ukraine-could-play-out?itm_source=parsely-api

Sources: https://www.globaltimes.cn/page/202211/1279807.shtml

4 Gedanken zu „Selenskyjs Affentheater wird bald ein Ende haben – Das Atlantische Bündnis bekommt erste Risse

    1. linda levante Autor

      Zwei Dinge fallen mir zu Ihrer Antwort ein:

      1. Die Fakten bzgl. der Ukraine, bekommen die Deutschen in den Medien nicht erzählt, deshalb können sie auch keine Fakten anerkennen. Das wissen Sie ja. Steht auf Ihren Seiten.
      2. Fakten sind, wenn sie ideologisch nicht zu verwenden sind, die berühmten FakeNews geworden.

      Auch ich weiß die Wahrheit nicht, ich suche aber danach.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. latexdoctor

    Das unser Regime nochimmer darauf beharrt die Ukraine zu unterstützen, fordert immer meh die Überlegung ob man damit nich einfach nur erreichen will das man „deutschland“ (der BRvD) wieder den „schwarzen Peter“ überreichen kann, eine „Alleinschuld“ kann man dieses mal nicht (so leicht) anhängen, doch den größten Teil der Schuld und wer würde davon am meisten profitieren ?

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. linda levante Autor

      Deutschland ist der „schwarze Peter“ und damit schuldig. Die USA natürlich auch. Insofern braucht man den Deutschen nicht die Schuld „in die Schuhe“ schieben.

      Profitieren tut nur die Kiewer Bande.

      Danke für Deine Antworten und das rebloggen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s