Ukraine fordert Zerstörung der iranischen Rüstungsindustrie – Teheran warnt  die Brandstifter in Kiew

Der Wunsch der Militärführung in Kiew, den Westen in direkte Auseinandersetzungen mit Russland zu manövrieren, ist nicht neu. Die Brandstifter aus Kiew, versuchen es diesmal mit der Aufforderung an den Westen, die iranische Rüstungsindustrie anzugreifen, um die russischen Angriffe mit iranischen Drohnen zu stoppen.

Mykhailo Podolyak, ein Berater des Präsidenten  Wolodymyr Selenskyj forderte am 24. Dezember die „ Liquidation “ der iranischen Waffen- und Drohnenfabriken und die Verhaftung derjenigen, die die Islamische Republik mit Rohstoffen beliefern.

„Es ist wichtig,  die nutzlosen und ungültigen UN-Sanktionen aufzugeben und zu zerstörerischeren Mitteln überzugehen“, erklärte Mykhailo Podolyak vor den Journalisten.

Eigentlich sollten die UN-Sanktionen verhindern, dass Teheran seine Rüstungsindustrie ausbaut und Waffen in alle Welt liefert. Der Westen führt seit mehreren Jahrzehnten einen Wirtschaftskrieg gegen die Islamische Republik Iran – in den letzten Jahren sogar völkerrechtswidrig. Zunächst beschränkten sich die Sanktionen auf militärische Güter, wurden dann aber auf alle Güter der Erde ausgeweitet. 

Die westliche Absicht, die Verteidigungsfähigkeit und Rüstungsproduktion mithilfe von Sanktionen gegen den Iran einzuschränken, war reines Wunschdenken. Wie alles, was das Handeln westlicher Politiker anbetrifft. Sie haben den Bezug zur Realität komplett verloren. Trotz jahrzehntelanger westlicher Sanktionen und Embargos, die den Iran daran hinderten sollten, Waffen und Raketen zu importieren, hat der Iran eine große heimische Rüstungsindustrie aufgebaut, um im Nahen Osten wieder die Oberhand zu gewinnen.

Seit September wirft Kiew Teheran vor, den Kreml mit Hunderten von Kamikaze-Drohnen beliefert zu haben, mit denen angeblich die ukrainische Infrastruktur zerstört wurde.

Am Freitag behauptete der Leiter der ukrainischen Spionagebehörde, Russland habe bereits rund 540 Drohnen auf militärische Ziele abgefeuert und die Infrastruktur zerstört. Der Iran seinerseits bestreitet, Russland seit Kriegsbeginn mit Drohnen beliefert zu haben.

Der Aufruf von Selenskyjs  Berater zu einem Militäreinsatz gegen den Iran kommt nur wenige Tage, nachdem Beamte der Islamischen Republik davor gewarnt hatten, dass ihre „strategische Geduld“ gegenüber der Ukraine am Ende sei.

„Irans Geduld wird nicht grenzenlos sein“, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Nasser Kanaani, am 22. Dezember in einer von der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA veröffentlichten Erklärung, in der er auch die offizielle Position Teherans bekräftigte, „niemals militärische Ausrüstung an eine Seite zu liefern, die verwendet werden soll im Ukrainekrieg.“

„Herr. Selenskyj sollte besser eine Lektion aus dem Schicksal anderer Weltführer lernen, die auf Amerikas Unterstützung gesetzt haben, und bitterböse enttäuscht wurden“, schloss Kanaani.

Diese Erklärung wurde Stunden nach einer Ansprache von Präsident Selenskyj im US-Kapitol veröffentlicht. Selensky erklärte den Iran zu Russlands stärkstem Verbündeten beim „Völkermord gegen die Ukrainer“,  und  bezeichnete Teheran als „ terroristischen “ Staat.

„Russland hat in dieser Völkermordpolitik einen Verbündeten gefunden – den Iran … Iranische tödliche Drohnen, die zu Hunderten nach Russland geschickt wurden, wurden zu einer Bedrohung für unsere kritische Infrastruktur. So hat ein Terrorist den anderen gefunden“, sagte der ukrainische Staatschef einer überschwänglichen Versammlung von US-Gesetzgebern, bevor er Washington aufforderte, mehr finanzielle Hilfe zu leisten, um den Krieg gegen Russland anzuheizen.

Seit Beginn des Krieges hat das Weiße Haus rund 113 Milliarden Dollar an wirtschaftlicher und militärischer Hilfe für Kiew bewilligt. Laut Daten zu den Staatsausgaben hat die Ukraine in den letzten 12 Monaten mehr US-Steuergelder erhalten als 40 US-Bundesstaaten zusammen.

In der Ukraine bombardieren das russische Militär und Selenskyj die ukrainische Infrastruktur, und Deutschlands neue Militärexperten, planten die Infrastruktur Irans mit Sanktionen lahmzulegen, und dem Verfall zu überlassen. Auch diese Sanktionen sind gescheitert.

Die einzigen Sanktionen die funktionieren, sind die gegen das eigene Volk. 

abiggerbang by Karlheinz W. Gernholz

Relatet Post:

Iran’s large military drills a ‘message of unity for neighbors’

Michael Hudson: A roadmap to escape the west’s stranglehold

2 Gedanken zu „Ukraine fordert Zerstörung der iranischen Rüstungsindustrie – Teheran warnt  die Brandstifter in Kiew

  1. Pingback: Ukraine fordert Zerstörung der iranischen Rüstungsindustrie – Teheran warnt  die Brandstifter in Kiew – Systemleaks auf WordPress – Der Satireblog mit neuesten Hate-News und Fake-Speech zur rasant zunehmenden Gedankenzensur durch eine neu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s