Georg Floyd Festspiele sind beendet

Die Floyd-Festspiele sind gerade in Minneapolis zu Ende gegangen. Die MS-Medien versuchen im Nachgang, die Nachricht vom systemischen Rassismus, dem George Floyd, krimineller Drogenabhängiger, zum Opfer gefallen ist, in den Gehirnen ihrer Zuschauer oder Leser einzuritzen.

Brandon Tatum, ehemaliger Polizeibeamter und CEO von Officer Tatum, so stellt der Moderator von BBC-World seinen Interviewpartner, mit dem er über den Schauprozess gegen Derek Chauvin sprechen will, der zu den internationalen Floyd-Festspielen geführt hat, den Feierlichkeiten anlässlich des Todes eines Schwarzen und der Verurteilung eines Weißen, vor. Offenkundig ist man bei der BBC nicht darüber im Bilde, wer Brandon Tatum tatsächlich ist.

BBC: Sie weisen den Kommentar von Präsident Biden, dass die USA ein Problem mit systemischem Rassismus haben und der Fall Floyd ein Schandfleck für die ganze Nation sei also zurück?

TATUM: Ja. Ich halte Präsident Biden für einen Idioten, und er erzählt das nur, weil er ein Politiker ist.

Systemischer Rassismus? Schauen Sie sich Joe Biden an, er hat auf der Beerdigung eines Mitglieds des Ku Klux Klan eine Lobrede gehalten, auf Robert Byrd, ich meine, ER ist der weiße Suprematist und Rassist, wenn Sie so wollen, und er ist der Präsident. Wenn er sich wirklich um weiße Suprematie und Rassismus Sorgen macht, dann sollte er zurücktreten, denn er ist das Musterbeispiel für beides. Diese Leute schwätzen einfach nur, und sie sind nicht ehrlich.

Wir haben in diesem Land kein Problem mit Rassismus. Wir haben ein Problem mit Leuten, die sich nicht an Recht und Gesetz halten. Wir haben zudem ein Problem mit Politikern, die Dinge erfinden, um wieder gewählt zu werden. Und das ist genau, was geschehen ist. Deshalb sehen sie keinerlei Veränderung. Sie belügen uns.

BBC: Nun, die Rate der Menschen, die von der Polizei erschossen werden, diese Rate ist höher für Schwarze als für andere Teile der Bevölkerung. Wie erklären Sie das, wenn es kein Ergebnis von systemischem Rassismus ist?

TATUM: Yeah, zunächst einmal stimmt es nicht. Doppelt so viele Weiße werden von der Polizei jedes Jahr getötet. Doppelt so viele unbewaffnete Weiße, werden jedes Jahr von der Polizei getötet. Davon hörst Du nur nichts. Da ist ein Mann namens Tony Tempa. Ich garantiere Ihnen, niemand, der hier zuschaut, weiß, wer Tony Tempa ist. Tony Tempa wurde ermordet, und zwar auf die gleiche Weise, in der George Floyd getötet wurde. Aber Tony Tempa ist weiß, deshalb erfahren wir nichts davon.

Das vollständige Interview, inkl. Video kann man bei Science Files lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s