Mike Pompeo: Demokraten leben in einer Scheinwelt

 Außenminister Mike Pompeo erklärte gegenüber von Fox News, dass das Biden Team in allen politischen Fragen eine andere Meinung vertritt, als Donald Trump und die Republikaner es tun.

 „Ich kenne die Demokraten sehr gut und weiß, dass das Biden Team in einer Art von  Fantasiewelt lebt. Sie führen nicht, sondern handeln erst hinterher, wenn es in vielen Fällen schon zu spät ist. Sie besänftigen die Bürger, klären aber nicht auf. Sie führen von hinten. Die Welt jedoch ist eine andere. Sie ist keine Fantasiewelt, sondern bitterböse Wirklichkeit“.

 „Ich hoffe, dass sie erkennen werden, was wir erreicht haben und wie dies zu mehr Frieden im Nahen Osten geführt hat, wie wir das Risiko aus Nordkorea verringert haben, und wir eine sehr angespannte Situation bei unserem Amtsantritt vorgefunden haben, und ob sie erkennen werden, welche Bedrohung von der Kommunistischen Partei Chinas, für unsere Arbeitsplätze in Amerika ausgeht“.

 „Wenn sie diese Dinge ins Zentrum der Verhandlungen stellen (würden), wird Amerika meiner Meinung nach auch weiterhin eine sichere, wohlhabende und stabile Zukunft haben.“

 „Was den formellen Machtwechsel anbetrifft, werden wir alles tun, was gesetzlich vorgeschrieben ist“.

 Dem amerikanischen Präsidenten wird vorgeworfen, dass der Iran nun näher an einer Atomwaffe sei, als vor dem Iran-Abkommen. Pompeo antwortete darauf:

 „Die Obama/Clinton/ Biden Regierung, würde den Iran mit Dutzenden von Milliarden Dollar an Subventionen, versuchen zu besänftigen, was bisher noch in keinem muslimischen Land entsprechende positive Wirkung gezeigt hat. Den iranischen Weg zur Atombombe mit Milliarden US-Dollar zu bepflastern, ergibt keinen Sinn. Die wahren Werkzeuge zur Schaffung einer Atomwaffe sind kluge Atomphysiker und das technische Know-how, und dazu brauchen sie viel Geld, und das werden die Iraner nicht von uns bekommen. Das sind die Dinge, die den Iraner  helfen, ein Atomwaffenprogramm aufzubauen. Trump hingegen verweigert jegliche Zahlungen an den Iran, da die finanziellen Mittel der US-Regierung zweckentfremdet werden“.

 Zu den Truppen Verringerungen im Nahen Osten sagte Pompeo:

 „Wir haben viele Leben gerettet, viele amerikanische Leben. Wir müssen heute weniger Soldaten im Nahen Osten haben, wegen der Maßnahmen, die wir ergriffen haben. Ich bin zuversichtlich, dass das die richtige Politik ist. Terroristen zu besänftigen, diejenigen zu besänftigen, die hegemoniale Wünsche haben, diejenigen zu besänftigen, die Milizen in der ganzen Region unterstützen und den Nahen Osten destabilisieren, kann unmöglich der richtige Weg sein“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s