Washington, D.C.: Die gestohlene Wahl

In Washigton, D.C., fand am gestrigen Samstag, den 14.11.2020, eine große Demonstration der Anhänger der Trump-Bewegung statt. Einige amerikanische Medien berichten von 1 Million Trumpisten, andere von 20.000. Die genaue Anzahl der Gegendemonstranten variiert ebenfalls sehr stark. Sie demonstrierten für Jo Biden und das korrupte Establishment. Am Rande der Demonstrationen, gab es vereinzelte Zusammenstöße.

Der Republikaner Louie Gohmert aus Texas, der während der Kundgebung eine Rede gahalten hatte, sprach nach den Kundgebungen von den Trumpisten als „gesetzestreue Menschen, die es nicht mögen, dass ihre Wahlen gestohlen werden“.

Gegenüber Newsmax TV erklärte er, „Diese Leute sind verärgert, dass das Gesetz nicht eingehalten wurde. Sie behalten sich das Recht vor, ihre Stimmen erneut zählen zu lassen und nicht negiert zu werden. Wenn die Situation umgedreht wäre und die Medien und ihre Netzwerke  Trump als Sieger der Wahlen ausgerufen hätten, würden Bidens Demonstranten Washinton, D.C., niederbrennen. Sie würden Atlanta, Georgia und Philadelphia niederbrennen. Trumps Wähler sind gesetzestreue Bürger und sie tun genau das, was man erwartet, sie demonstrieren friedlich. Ich hoffe, das der Supreme Court, schließlich zugunsten von Trump entscheiden wird, da einige Bundesstaaten die Wahlgesetze nicht befolgt haben.“

Gohmert äußerte sich auch zu den Berichten über Gewalttätigkeiten bei der Kundgebung am Samstag und sagte, von seinem Platz auf dem Podium des Obersten Gerichtshofs aus sei alles friedlich verlaufen, aber es gebe Probleme mit Gegenprotestanten am Rande der Kundgebung.

„Das ist einer der Gründe, warum wir die Polizei brauchen, um mit Anarchisten und Gewalt fertig zu werden“, sagte Gohmert.

Weder die Demokraten noch die Republikaner haben eindeutige Ergebnisse bei diesen Wahlen erreicht. Es geht um nichts anderes als Trump loszuwerden. Trump erklärte „Jo Biden hat diese Wahlen nur ‚gewonnen‘, weil die Fakenews Medien ihn orchestriert haben“.

Beide Parteien erwarteten von den Wahlen ein eindeutiges Ergebnis. Stattdessen war es eine Wahl der Rekorde. Niemals zuvor gab es in den USA eine so hohe Wahlbeteiligung, und niemals zuvor wurde soviel Geld in den Wahlkampf investiert. Niemals zuvor gab es aus dem Establishment heraus und den Medien eine solche Schmutzkampagne gegen einen noch amtierenden Präsidenten.

In den amerikanischen Medien, wird davon berichtet, dass Biden Jr., seinen Vater ersetzen wird. Jo Biden schickt man als „zukünftigen“ Präsidenten in den Wahlkampf und sein Sohn soll nach ein paar Monaten Jo Biden, das Amt übernehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s